Destinations-Profil

Curaçao

Die Karibikinsel Curaçao gehört geographisch gesehen zu Südamerika und bildet seit 2010 einen autonomen Landesteil im Königreich der Niederlande. Zuvor war sie die größte der ehemaligen Niederländischen Antillen. Curaçao ist besonders bei Tauchern beliebt, da die Unterwasserwelt rund um die Insel vor rund 20 Jahren unter Naturschutz gestellt wurde und heute daher eine eindrucksvolle Kulisse für Tauchgänge bietet.

Beste Reisezeit und Klima

Curaçao kann ganzjährig besucht werden, lediglich die Monate November bis Dezember könnten aufgrund der hohen Regenwahrscheinlichkeit etwas feuchter werden. Gerade im späten Frühling und Sommer kann sich eine Reise nach Curaçao lohnen, da die Insel sich unterhalb des Hurrikan-Gürtels befindet und daher von diesen verschont bleibt. In den Sommermonaten ist es auf der Insel der Niederländischen Antillen zwar etwas wärmer, dafür strömen nun weniger Touristen nach Curaçao. Die Hauptreisezeit liegt zwischen Dezember und April, was auf das zu dieser Zeit schlechte Wetter in Nordamerika und Europa zurückzuführen ist. Es empfiehlt sich daher, die Insel außerhalb dieses Zeitraums zu besuchen. An den Stränden herrscht dann nicht nur weniger Getümmel, auch die Zimmerpreise sind in der Regel 30-50% niedriger.

Curacao-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Willemstad

Willemstad-Curacao-725x310px

Das historische Zentrum der Hauptstadt von Curaçao wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Geschichte der Stadt lässt sich bis in das 16. Jahrhundert zurückverfolgen. Architektonisch erinnern die Häuser von Willemstad stark an das alte Amsterdam. Eine Besonderheit ist jedoch die farbenfrohe Gestaltung, die sich auch bei Nacht in Form von verschiedenen Beleuchtungsmethoden fortsetzt.

Grotten von Hato

Hato-Curacao-725x310px

Empfehlenswert ist ein Besuch der Grotten von Hato. Diese bildeten sich vor Millionen von Jahren unter dem Wasser. Mit dem Absinken des Meeresspiegels während der Eiszeit erhoben sie sich als Insel aus dem Wasser. Das Gestein der Höhle besteht aus ehemaligen Korallen, beeindruckende Stalaktiten und Stalagmiten, Becken und Wasserfälle sind in den Grotten zu bestaunen. Das vermutlich bekannteste Stück: die Madonnenstatue.

Christoffel-Park

Christoffel-park-Curacao-725x310px

Der Christoffel-Park befindet sich in ca. 30 Minuten Entfernung von Willemstad und ist nicht nur aufgrund der zahlreichen Tiere einen Besuch wert. Auch die Natur bietet hier mitunter beeindruckende Schauspiele, die man sich nicht entgehen lassen sollte. Kakteen auf dürrem Boden finden sich direkt vor sattgrünen Bergen, dazwischen suchen sich Leguane und andere Echsen ihren Weg. Mit Wasser gefüllte Grotten und die Aussicht auf das Meer machen den Besuch perfekt.

Queen Emma Bridge

Die „Pontjesbrug“ ist eine weltweit einzigartige Brücke, die die Stadtteile Punda und Otrabanda miteinander verbindet. Einzigartig ist sie, weil man die Brücke von der Otrabanda Seite an das Ufer gedreht werden kann, damit Schiffe durch die Bucht in die Karibik fahren können. Diese Funktion hat der Königin-Emma-Brücke ihren Spitznamen „Swinging Old Lady“ eingebracht.  

Cas Abao Beach

Cas Abao Beach ist ein Strand im Südwesten der Insel.  Der weiche, weiße Sandstrand umgeben von Palmen und das türkise Wasser laden zum Entspannen ein. Die Riffe im Meer sind das perfekte Ziel für Taucher und Schnorchler. Der Strand verfügt sogar über eine eigene Beach Bar mit Restaurant. Seine Wertsachen kann man in den vorhandenen Schließfächern verstauen. So steht einem entspannten Strandtag nichts mehr im Weg. Geöffnet ist der Strand bis 18.00 Uhr.  

Hotelempfehlungen – ASMALLWORLD Collection 

Bei uns buchen Sie über unseren Exklusivpartner ASMALLWORLD Travel weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein, doppelte Punkte o.ä.).

Hier ASMALLWORLD Collection Hotels ansehen und buchen.

Please wait...