Hoteltests

Zaya Nurai Island Resort – Traumhafte Villen, türkisblaues Wasser und perfekte Privatsphäre unmittelbar vor Abu Dhabi

Das Zaya Nurai Island Resort eröffnete im Januar 2015. Es liegt auf einer Insel vor Abu Dhabi, von der aus man in der Ferne die Skyline von Al Reem Island sehen kann. Das Schöne an Abu Dhabi ist die bemerkenswerte Meeresfarbe. So funkelt das Wasser in allen Blautönen bis hin zu einem strahlenden Türkis, so dass durchaus Malediven-Feeling aufkommen kann. Das Resort ist ein Nur-Villen Resort, das preislich bei etwa 700 Euro die Nacht startet.

Die Anreise

Um nach Nurai Island zu gelangen, muss man einen Boots-Shuttle nehmen. Dieser startet auf Saadiyat Island in Abu Dhabi nahe dem Saadiyat Beach Club. Ist gemäß der Beschreibung auf der Zaya Nurai Island Resort Webseite sehr einfach zu finden. In der Departure Lounge warten noch Datteln und Getränke auf einen und man erledigt alle Check-in-Formalitäten, bevor es auf das Schnellboot geht. Die Fahrt zur Insel dauert etwa 15 bis 20 Minuten. Sein Auto kann man ohne Probleme via Valet Parking für mehrere Tage auf dem Festland stehen lassen.

Die Ankunft

Auf der Insel wird man vom Personal freundlich begrüßt und wir haben zunächst einmal eine Inselrundfahrt im Buggy gemacht. Während der Check-in-Bereich relativ unspektakulär ist, ist der Bereich vor dem Check-in-Bereich im Freien sehr schön. Insbesondere die Library ist sehr gelungen und bietet ständig kostenlose Getränke.

DSC_6596-1

Es gibt vier Hauptrestaurants

  • Dusk ist das mexikanische Restaurant, das direkt beim Ankunftssteg liegt
  • Frangipani ist das Hauptrestaurant, in dem auch morgens das Frühstück serviert wird

DSC_6563-1

  • Hooked ist ein neues Seafood Restaurant, das während meines Tests noch nicht geöffnet war
  • Smokin’ Pineapple serviert Pizza im loungigen Ambiente am Strand

DSC_6498-1

Die Insel ist – obwohl das Resort noch sehr neu ist – bereits recht grün und weitläufig. Das Resort ist perfekt, wenn man Privatsphäre sucht. Dazu bietet es eine große Auswahl an Villentypen. Auch oder vielleicht gerade für Familien ist es perfekt. So gibt es einen sehr schönen Kids Club. Die Standardvillen haben ihren eigenen Pool und Strand.

Die Zimmerkategorien

Wie schon gesagt handelt es sich um ein Nur-Villen Resort.

Beach Retreat – 75 qm

Das Beach Retreat ist die unterste Kategorie. Es liegt direkt am Strand und bietet auf 75 qm alles, was Paare benötigen.

nurai-island-beach-retreatnurai-island-beach-retreat-2

Beach Villa – 110 qm

Die nächste Kategorie sind die Beach Villen. Diese sind meine persönliche Empfehlung mit dem besten Gegenwert. Denn das Setting ist wunderschön. Die Villa ist groß und hell und verfügt quasi über ein zentrales Schlafzimmer, das zur einen Seite fließend ins Bad übergeht und zur anderen Seite ins Wohnzimmer. Auf der Terrasse gibt es einen schönen Pool mit einer kleinen vorgelagerten Feuerstelle am Strand. Man genießt hier perfekte Ruhe, was überhaupt einer der großen Vorteile des Resorts ist: die Abgeschiedenheit.

dsc_6605-1

dsc_6610-1dsc_6603-1dsc_6607-1dsc_6620-1 dsc_6611-1

Hier sieht man, wie die Villen am Strand angelegt sind

DSC_6627-1

Beach House – 110 bis 180 qm

Es ist etwas kompliziert mit den Kategorien, aber es gibt zunächst die 110 qm Beach Houses, die auch über ein Wohnzimmer verfügen. Kombiniert man jetzt Beach Retreat mit Beach House, entsteht ein Two Bedroom Beach House. Dieses gibt es in zwei Varianten, einmal direkt am Strand mit zwei Pools und dann – auch wenn der Name dann nicht mehr so passt – als Villa, welche die anderen Beach Houses überblickt mit einem Pool. Das Besondere ist, dass es zwei Schlafzimmer und ein Wohnzimmer gibt. Also ideal für Familien mit 2 Kindern.

Dass auch eine Villa in der “zweiten Reihe” wunderschön sein kann, zeigt dieses Foto hier zum Sonnenaufgang.

 

dsc_6739-1

dsc_6474-1

Was bei diesen Villen herausragend ist, sind die Bäder. So ein Badezimmer habe ich bei Hotels selten gesehen. Groß, hell, mit vielen interessanten Stilelementen.

dsc_6430-1 dsc_6432-1

Die Zimmer sind zweckmäßig eingerichtet und bieten alles, was man braucht.

dsc_6444-1 dsc_6458-1 dsc_6461-1

In der eigentlichen Beach Version liegt das Ganze dann direkt am Strand und ist natürlich die vorzuziehende Variante.

nurai-island-beach-house

Diese drei Villentypen gehören dem Resort selbst. Es gibt noch zwei weitere Kategorien, die privaten Eigentümern gehören, aber durch das Resort zur Buchung angeboten werden. Zum einen sind das die Wasservillen und zum anderen die Beach Estate Villen. Dabei kosten die Wasservillen typischerweise zwischen 5.000 und 6.000 Euro die Nacht. Die Estate Villen knapp über 10.000 Euro. Warum dem so ist, sehen Sie gleich.

Wasservilla – 950 qm

Die Wasservillen sind riesig und lassen sich, auch wenn Sie pro Nacht mit 5.000 bis 6.000 Euro sehr teuer sind, für Veranstaltungen wie eine Hochzeit zu einem vergleichsweise moderaten Preis buchen. Die Bezeichnung “Wasservilla” ist ein bisschen irreführend, da die Villa nur am Wasser liegt, aber nicht auf dem Wasser. Die Poolanlage liegt jedoch über dem Wasser.

DSC_6525-1

Die Wasservillen bieten 950 qm Fläche und einen 120 qm großen Pool. So betritt man die modern gestaltete Villa.

DSC_6679-1

Das Wohnzimmer ist weitläufig. Fast schon einen Tick zu groß.

DSC_6682-1DSC_6683-1DSC_6684-1DSC_6685-1

Das Highlight ist sicherlich die Terrasse mit dem Pool.

DSC_6687-1DSC_6698-1DSC_6704-1

Auch die Schlafzimmer im oberen Stockwerk sind schön gestaltet.

DSC_6708-1DSC_6709-1DSC_6711-1DSC_6715-1DSC_6713-1

Wunderschön ist auch die riesige Dachterrasse. Hier ist ein Gesamtblick auf die Villa von der Dachterrasse aus.

DSC_6719-1

Beach Estate – 1.700 qm

Und wem die Wasservilla noch nicht reicht, der kann sich für ein Beach Estate entscheiden. Dort gibt es 5 Schlafzimmer und die Ausmaße sind wirklich gewaltig. Mir persönlich hat die Wasservilla besser gefallen und europäische Gäste entscheiden sich eher für diese, aber arabische Gäste lieben die Beach Estates. Alleine der Weg zum Beach Estate ist schon großzügig bemessen.

DSC_6635-1

Im Wohnzimmer sorgen Wasserelemente für ein schönes Farbenspiel.

DSC_6639-1DSC_6641-1DSC_6642-1

Der Außenpool ist sicherlich ein Highlight.

DSC_6648-1DSC_6656-1

Sie möchten einmal ein großzügig bemessenes Schlafzimmer sehen? Hier ist es:

DSC_6669-1

Aber auch die weiteren Schlafzimmer haben genug Platz.

DSC_6674-1

Und so sieht ein Bad aus

DSC_6666-1

Fazit Villen

Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Selbst der größte Luxus wird geboten und man kann auch sehr gut Urlaub mit vielen Freunden zusammen in den Wasservillen und Beach Estates machen. Die Standard-Villa ist aber sonst für den “normalen” Urlaub sicherlich ausreichend und sehr schön.

Strand

Strand gibt es zum einen direkt an den Villen. Wem das nicht reicht, der kann entweder zum Hauptpool (siehe weiter unten) oder aber zum Strand am Smokin’ Pineapple Restaurant. Dort geht es sehr loungig zu und alles ist sehr stylisch gestaltet. Das fängt an beim Pool, dann die ganzen Sitzkissen, die überdachten Cabanas am Strand bis hin zur Schaukel im Meer.

DSC_6490-1 DSC_6477-1 DSC_6481-1DSC_6480-1

Der Hauptpool

Der Hauptpool liegt nicht weit entfernt von der Lobby und ist sehr groß im Infinity Design angelegt.

DSC_6530-1DSC_6536-1 DSC_6537-1

Sehr gemütlich sind die Liegen

DSC_6539-1DSC_6549-1

Essen und Service

Weiter oben hatte ich bereits auf die verschiedenen Restaurants verwiesen. Das Essen ist sicherlich gut, jedoch nicht herausragend. Es fällt im Vergleich zu den Villen leicht ab. Sehr lecker ist sicherlich die Pizza im Smokin’ Pineapple, aber das ist mehr ein Snack für zwischendurch oder eine gute Option mit Kindern. Da gibt es sonst sicherlich in Abu Dhabi direkt bessere Optionen. Aber mit dem Boot kann man auch schnell übersetzen. Jedoch ist das Meckern auf hohem Niveau, da man in dem Resort ansonsten überaus verwöhnt wird. Auch beim Service kann das Resort noch einen Tick zulegen. Zwar alles gut, aber einige Dinge haben bisweilen etwas lange gedauert.

Fazit

Das Zaya Nurai Island Resort landet bei mir von allen Abu Dhabi Resorts auf Platz 1. Es bietet traumhafte Villen, tolle Poolanlagen und viel Privatsphäre. Die Stadt Abu Dhabi kann man sehen und dank des guten Boottransfers gelangt man auch relativ schnell dorthin. Dennoch ist es auf der Insel sehr idyllisch und ruhig. Wen der relativ hohe Preis nicht abschreckt, ist hier sehr gut aufgehoben. Kleinere Defizite bei Essen und Service werden durch das Gesamtsetting mehr als aufgewogen.

Wenn Sie das Resort buchen möchten, dann kontaktieren Sie uns über unser Kontaktformular mit dem Betreff “Zaya Nurai Island”. Wir versuchen Ihnen dann, ein attraktives Package anzubieten. Hier geht es zum Kontaktformular

 

 

Ihr erster Schritt zum Luxusreisen-Insider

Sie möchten regelmäßig über exklusive Reisedeals und Themen wie Business und First Class Flüge, Luxushotels und Vielfliegerstatus informiert werden? Dann registrieren Sie sich für unseren kostenlosen First Class & More Newsletter.

Hinweis: Wenn der Newsletter Ihnen nicht zusagen sollte, können Sie sich jederzeit unkompliziert mit einem Klick wieder abmelden. Sollten Sie bereits Premium-Mitglied sein, dann erhalten Sie automatisch den Premium-Newsletter.

Stadtprofile

Please wait...