Stadt-Profil

Mailand

Mailand ist mit 1,3 Millionen Einwohnern nach Rom die zweitgrößte Stadt des Landes und die Modemetropole Italiens. Doch nicht nur Shoppingliebhaber kommen in der lombardischen Stadt auf ihre Kosten. Neben ihrem Wahrzeichen, dem Mailänder Dom, gibt es in der Metropole noch viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das Kloster Santa Maria delle Grazie, die Galleria Vittoria Emmanuele oder die Scala, das weltbekannte Mailänder Opernhaus, zu entdecken. Mit den drei Flughäfen ist Mailand zugleich das internationale Drehkreuz Italiens.

Beste Reisezeit und Klima

Das mediterrane Klima in Mailand führt zu heißen und trockenen Sommern mit Temperaturen um die 30°C. Kältester Monat ist der Dezember mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Die Monate April bis Juni sowie September und Oktober eignen sich am besten für einen Besuch der Stadt, da die Temperaturen zu dieser Zeit angenehm mild und damit ideal für Sightseeing sind. Allerdings sollte bei der Reiseplanung bedacht werden, dass Mailand auch Messehauptstadt des Landes ist. Inbesondere zur Möbelmesse im April und zu den internationalen Modemessen im Frühjahr und Herbst kann es daher sehr voll werden.

Mailand-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Galleria Vittorio Emmanuele II

galleria-vittorio-emanuele-ii-725x310px

Nicht nur Shoppingliebhaber kommen in der ältesten überdachten Einkaufspassage der Welt auf ihre Kosten. Kunst- und Kulturliebhaber werden in der vierstöckigen Arkade, die 1877 errichtet wurde, von Fresken, Stuck, Mosaikfußböden und Marmoverzierungen angelockt. Besonders imposant ist die 47 Meter hohe Glaskuppel, die sich am Schnittpunkt der beiden Einkaufsstraßen befindet. Neben exklusiven Designern wie Prada, Versace oder Armani gibt es hier auch einige exzellente Restaurants. Direkt neben dem Mailänder Dom, am Piazza del Duomo gelegen, ist die Galleria zudem gut zu erreichen.

Mailänder Dom – Santa Maria Nascente

Duomo-725x310px

Das beeindruckende Gebäude mit seinen fünf Schiffen und einer Gesamtlänge von 157 Metern besteht komplett aus weißem Marmor. Begonnen wurde der Bau des riesigen, gotischen Komplexes bereits im Jahr 1386, die Errichtung der Fassade dauerte von 1567 bis 1805, nun im klassischen Barockstil. Die Türme wurden erst später im 19. Jahrhundert fertiggstellt. Damit blickt der Mailänder Dom nicht nur auf eine außergwöhnlich lange Bauzeit von über 5 Jahrhunderten mit verschiedenen Baumeistern zurück, sondern vereint auch verschiedene Stilformen. Der Eintritt für Gläubige ist kostenlos, Besucher können das beeindruckende Bauwerk gegen ein Entgelt von 2 Euro besichtigen, hier gibt es die aktuellen Öffnungszeiten. Besonders eindrucksvoll ist auch der Blick vom Dach des Doms, zu dem man über 200 Stufen oder mit einem Aufzug gelangt und bei klarer Sicht bis zu den Alpen sieht. Für den Zugang zu den Terrassen muss ein separates Eintrittsgeld entrichtet werden. Gleiches gilt für den Domschatz.

Santa Maria delle Grazie

Santa-Maria-delle-Grazie-725x310px

Seit 1980 gehört die Kirche im Renaissancestil zum UNESCO Weltkulturerbe. Erbaut wurde das Dominkanerkloster im Jahr 1482, an den Seiten der Kirche befinden sich sieben Kapellen sowie eine Bibliothek. Eigentliches Highlight ist aber das Refektorium, das sich im Süden der Anlage befindet und mit dem letzten Abendmahl von Leonardo da Vinci sowie der Kreuzigung von Donato Montorfano zwei weltbekannte Gemälde beherbergt. Um das letzte Abendmal sehen zu können, empfiehlt es sich, das Ticket bereits einige Wochen im Voraus online zu buchen.

Scala

Scala-725x310px

Das weltbekannte Opernhaus befindet sich an der Piazza della Scala und wurde 1778 eröffnet und bis heute mehrmals renoviert, zuletzt im Jahr 2004. Das Gebäude ist bereits von außen ein toller Anblick, noch spektaluärer ist jedoch der Besuch eines Opern- oder Theaterstücks. Den aktuellen Spielplan sowie die Möglichkeit zum Ticketkauf gibt es hier.

Naviglio Grande

Naviglio-Grande-canal-725x310px

Hierbei handelt es sich um den ältesten Kanal Mailands. Bis ins 20. Jahrhundert regelte die Stadt ihren Verkehr mit einem künstlich errichteten Kanalsystem, das zum Teil bereits schon in der Antike genutzt wurde. Der Naviglio Grande ist über 50 Kilometer lang, bezieht sein Wasser aus dem Tessin und diente lange Zeit als Haupttransportweg zwischen Mailand und dem Lago Maggiore. Heute befinden sich entlang des Kanals zahlreiche Restaurants und Geschäfte. Auch schön zur Erkundung ist übrigens der Naviglio della Martesana, der sich durch die Ortschaften Gorgonzola und Cernusco sul Naviglio bis ins Zentrum Mailands zieht. Entlang des Kanals, der sein Wasser aus dem Lago Lecco, einem Seitenarm des Comer Sees, bezieht, gibt es einen breiten Fuß- und Fahrradweg.

Piazza Mercanti

piazza-mercanti-725x310px

Der Platz befindet sich zwischen dem Pizza del Duomo und dem Piazza Cordusio und wird besonders durch die Statuen und andere Monumente geprägt, die sich hier befinden. Zudem gibt es mit dem Palazzo della Ragione aus dem Jahr 1233, dem Palazzo dei Notai aus dem 15. Jahrhundert, dem Baroque Palazzo delle Scuole Palatine aus dem 17. Jahrhundert sowie der Loggia degli Osii aus dem Jahr 1316 auch für Kultur- und Architekturbegeisterte einiges zu sehen.

Villa Reale di Monza

Royal-Villa-of-Monza-725x310px

Insbesondere der Park des 1780 errichteten Schlosses hat es in sich. Mit 688 Hektar ist dieser beinahe drei Mal so groß wie der Central Park in New York. Der Eintritt zu diesem ist kostenlos, die aktuellen Öffnungszeiten finden sich hier. Zudem können auch die Gärten der Villa Reale kostenlos besichtigt werden. Wer die Villa besichtigen möchte, muss ein Eintrittsgeld bezahlen, Preise und Öffnungszeiten gibt es hier.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).

Hier Hotels ansehen und buchen.

Armani Hotel Milano

Mailand-Armani-725x310px

Mehr erfahren

Bulgari Hotels & Resorts Milano

Mailand-Bulgari-725x310px

Mehr erfahren

Four Seasons Hotel Milano

Mailand-Four-Seasons-725x310px

Mehr erfahren

Hotel Principe Di Savoia, Dorchester Collection

Mailand-Principe-di-Savoia-725x310px

Mehr erfahren

Park Hyatt Milano

Mailand-Park-Hyatt-725x310px

Mehr erfahren

Weitere Hotelempfehlungen

Excelsior Hotel Gallia, a Luxury Collection Hotel, Milan

Mailand-Excelsior-725x310px

Mehr erfahren

Palazzo Parigi Milano

Mailand-Palazzo-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...