Stadt-Profil

Kyoto

Kyoto befindet sich ca. 400 Kilometer südwestlich von Tokio und rund 40 Kilometer von Osaka entfernt. Da die Stadt einst Sitz des Kaisers von Japan war, finden sich hier einige von Japans berühmtesten Sehenswürdigkeiten. Insgesamt gibt es 17 UNESCO Weltkulturerbe, mehr als 1.600 Buddhistentempel sowie über 400 Shinto-Schreine zu entdecken. Trotz vieler Traditionen gibt es aber auch eine moderne Seite der Stadt. Kyoto eignet sich auch sehr gut, um die berühmte Kirschblüte Japans zu bewundern. Normalerweise beginnt diese im März und endet Mitte April.

Beste Reisezeit und Klima

Kyoto-Weather-table-1170x500px-46

Kyoto ist von einem subtropischen Klima geprägt. Aufgrund der Berglandschaft, die sich um die Stadt erstreckt, kann es in den Sommermonaten zudem sehr schwül werden und es fallen ganzjährig viele Niederschläge. Besonders die Frühlingsmonate März bis Mai können aufgrund der berühmten Kirschblüte für eine Reise nach Kyoto empfohlen werden. Darüber hinaus eignen sich aber auch die Monate September bis November für einen Besuch.

Sehenswürdigkeiten

Kinkaku-ji (Tempel des Goldenen Pavilions)

Kinkakuji-temple-725x310px

Der Tempel wurde 1397 für den Shogun Ashikaga Yoshimitsu gebaut und gehört zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Japans. Die obersten zwei Stockwerke des Zen Tempels wurden komplett vergoldet und bieten einen wundervollen Anblick. Der Tempel zieht täglich sehr viele Besucher an, weshalb es sich empfiehlt, bereits am Morgen oder erst kurz vor der Schließung hier her zu kommen. Frühester Einlass ist um 9 Uhr, geschlossen wird der Tempel um 17 Uhr.

Kiyomizu-dera

Kiyomizu-dera-725x310px

Der buddhistische Tempel wurde im Jahr 1994 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und ist bekannt für seine in 13 Metern Höhe angebrachte Holzterrasse. Von dieser hat man einen wundervollen Ausblick auf die Stadt. Bereits im Jahr 798 wurde der Tempel errichtet, bei dem heutigen Gebäude handelt es sich allerdings um eine Rekonstuktion aus dem Jahr 1633. Direkt unter der Haupthalle des Tempels befindet sich ein Wasserfall, aus dem Besucher geweihtes Wasser trinken können. Dies soll Gesundheit und ein langes Leben bringen. Wer auf der Suche nach der großen Liebe ist, sollte sich zu Jishu-jinja, dem Schrein über der Haupthalle begeben. Mit geschlossenen Augen soll man hier etwa 18 Meter zwischen zwei Steinen entlangwandeln. Wer den Stein am Ende verpasst, verpasst auch seine gesuchte Liebe. Vier Mal im Jahr kann der Tempel auch abends erkundet werden, wenn er wundervoll beleuchtet wird. Die regulären Öffnungszeiten sind von 6.00 Uhr bis 18 Uhr, hier finden sich die gesonderten Öffnungszeiten.

Nijo-jo

Nijo-Castle-Kyoto-725x310px

Bei Schloss Nijo handelt es sich ebenfalls um ein UNESCO-Weltkulturerbe. Es wurde 1603 fertiggestellt und ist seitdem in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben. Dadurch unterscheidet es sich deutlich von anderen Schlössern in Japan. Es ist umgeben von einem wundervollen Garten, im Inneren gibt es unter anderem einzigartige Malereien zu sehen. Auch hier empfiehlt sich ein Besuch kurz nach der Öffnung um 8:45 Uhr bzw. am Abend vor 17 Uhr. Beachtet werden sollte auch, dass das Schloss in den Monaten Dezember, Januar, Juli und August dienstags geschlossen ist.

Kyoto Tower

Kyoto-Tower-725x310px

Hierbei handelt es sich um das höchste Gebäude von Kyoto. Durch seine moderne Architektur stellt der Kyoto Tower einen großen Gegensatz zum ansonsten eher traditionellen Bild der Stadt dar. Bei klarer Sicht kann man vom 131 Meter hohe Aussichtsturm, der sich in der Nähe der Kyoto Station befindet, bis nach Osaka sehen.

To-ji Pagode

Toji-pagoda-725x310px

Mit 57 Metern handelt es sich bei To-ji, der auch Kyo-o Gokoku-ji genannt wird, um die höchste Pagode in ganz Japan. In dem buddhistischen Tempel befinden sich die ältesten Shingo-Buddhastatuen Japans, die unter anderem in der Haupthalle besichtigt werden können.

Fushimi Inari Taisha

fushimi-inari-taisha-725x310px

Der Eintritt zu diesem eindrucksvollen Schrein, der sich im Südwesten von Kyoto befindet, ist kostenlos. Hier reihen sich auf einem dicht bewaldeten Berg hunderte “torii” aneinander, was den Schrein zu einem der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Kyotos macht. Ein Pfad führt auf einer Länge von vier Kilometern den Berg hinauf und ist gesäumt von lauter kleinen Schreinen. Der ganze Komplex umfasst zudem fünf große Schreine.

Arashiyama

Arashiyama-725x310px

Hierbei handelt es sich um ein Gebiet, das sich außerhalb von Kyoto, in westlicher Richtung der Berge befindet. Über die bekannte Togetsu-kyo Brücke geht es in die Natur. Am beliebtesten ist wohl der Bambuswald von Arashiyama, dessen dichte Gewächse eine ganz besondere Atmosphäre schaffen. Auch das historische Gebäude Okochi Sanso, das einem für seine Samurai-Filme bekannten Schauspieler gehört, ist bei Reisenden beliebt. Besonders die Gärten, die sich rund um das Haus erstrecken, sind sehenswert. Darüber hinaus gibt es in der Gegend noch zahlreiche weitere Parks, aber auch Buddhistentempel zu entdecken.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).

Hier Hotels ansehen und buchen.

Hoshinoya Kyoto

Hoshinoya-Kyoto-725x310px

Mehr erfahren

Hyatt Regency Kyoto

Hyatt-Regency-Kyoto-725x310px

Mehr erfahren

The Ritz-Carlton, Kyoto

The-Ritz-Carlton,-Kyoto-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...