Stadt-Profil

Istanbul

Das frühere Konstantinopel mit seinen 14,4 Millionen Einwohnern lockt jedes Jahr mehr als 11 Millionen Besucher an. Die Stadt, die sich sowohl auf dem asiatischen als auch auf dem europäischen Kontinent befindet und zudem zwischen dem Schwarzen Meer und dem Mittelmeer liegt, zählt heute zu den wichtigsten Verkehrsknotenpunkten der Welt. Doch schon lange vorher hatte Istanbul großen Einfluss auf das Weltgeschehen. Gegründet im Jahr 660 v. Chr.  hat sie nacheinander sowohl dem Römischen, dem Byzantischen als auch dem Osmanischen Reich als Hauptstadt gedient. Dies spiegelt sich auch heute noch im Stadtbild wieder. Antike Bauten, Paläste, Moscheen, Kirchen und Synagogen führten dazu, dass die Altstadt von Istanbul zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde.

Beste Reisezeit und Klima

Istanbul ist das ganze Jahr eine Reise wert, allerdings kann es im Winter recht kalt werden, zudem könnte der Sommer für die Besichtigung der Stadt am Bosporus etwas zu warm sein. Wer die bunte, vielfältige und kulturelle Seite von Istanbul kennen lernen möchten, sollte der Stadt daher im Frühjahr einen Besuch abstatten, da hier die Regenwahrscheinlichkeit etwas niedriger ist als im Herbst.

Istanbul-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Topkapi Palast

Topkopai-Palast-725x310px

Die ehemalige Residenz des Sultans ist eine Schatzkammer gefüllt mit den verschiedensten Kunstgegenständen. Der Palast wurde 1478 unter der Führung von Sultan Mehmed II fertiggestellt. Auch nach dem Umzug der Regierung 1850 in den Dolmabahce Palace wurden die Heiligen Reliquien von Prophet Mohammed weiterhin hier aufbewahrt. Seit 1924 handelt es sich bei dem Palast um ein Museum. Weitere Informationen, sowie Öffnungszeiten und Eintrittspreise sind hier zu finden.

Blaue Moschee

Blue-Mosque-725x310px

Der Bau der Moschee unter Sultan Ahmed I wurde 1616 fertiggstellt, das Areal, auf dem sie sich befindet umfasst daneben auch noch eine Koranschule, eine Medrese (Schule) und das Grabmal von Sultan Ahmet. Ihren Beinamen „Blaue Moschee“ trägt sie aufgrund der Verwendung von zahlreichen blauen Fliesen im Inneren. Die Moschee verfügt über insgesamt sechs Minarette sowie 26 Säulen und 30 Kuppeln. Im Inneren finden sich neben den blau bemalten Fliesen Motive von Lilien, Tulpen, Zypressen und Rosen in Grün und Blau. Bunte Glasfenster rücken auch den Innenbereich der Moschee in ein tolles Licht. Die Moschee befindet sich übrigens nur 500 Meter von der Hagia Sophia entfernt.

Hagia Sophia

Hagia-Sophia-725x310px

Die Hagia Sophia wurde 537 erbaut und war lange Zeit die bedeutendste Kirche der Christen. 1453 wurde sie zur Moschee und seit 1934 handelt es sich bei der Hagia Sophia um ein Museum. Sie ist das letzte große Bauwerk der Spätantike und war Hauptkirche des Byzantischen Reiches. 1453 eroberten die Osmanen Konstantinopel und entfernten die christlichen Insignien, die Inneneinrichtung, die Dekoration und die Glocke der Hagia Sophia und machten dieselbe zur Hauptmoschee der Osmanen. Die Hagia Sophia ist auch ein bedeutendes Beispiel für die Kuppelbasilika, die Bauelemente aus lang vergangenen Zeiten, wie der römisch-republikanischen Zeit sowie der Kaiserzeit, vereint.

Süleymaniye Moschee

Sülemyie-Moschee-725x310px

Die Moschee wurde 1557 unter Sultan Süleyman I erstellt und gilt heute als vollkommenstes Bauwerk osmanischer Architektur. Auch hier gibt es nicht nur die Moschee selbst, sondern einen ganzen Komplex zu bestaunen. Die Moschee bietet eine ganz besondere Akustik, die durch das Aufstellen von 64 Krügen innerhalb der Moschee hergestellt wird.

Rossplatz

Rossplatz-725x310px

Im 2. Jahrhundert ließ Kaiser Septimius Severus ein Gegenstück zum Colosseum in Rom errichten. Heute können noch drei Säulen des ehemaligen Hippodroms bewundert werden: Ein etwa 3.500 Jahre alter Ägyptischer Obelisk, eine 2.500 Jahre alte Schlangensäule, die ursprünglich beim Apollotempel in Delphi stand und eine gemauerte Säule, die vermutlich aus der spätrömischen Zeit stammt. Auf dem Platz befindet sich darüber hinaus Alman Cesmesi (Deutscher Brunnen), der 1898 von Kaiser Wilhelm II gestiftet wurde. Der Rossplatz befindet sich im Zentrum der Altstadt, direkt im Anschluss an die Blaue Moschee.

Versunkener Palast

Versunkener-Palast-725x310px

Der Historische Wasserspeicher aus der byzantinischen Zeit ist auch aus dem James Bond Film „Liebesgrüße aus Moskau“ bekannt. Angeblich wurde der Bau der Zisterne von Kaiser Konstantin in Auftrag gegeben, der endgültige Bau wurde dann aber zwischen 532 und 542 von Kaiser Justinian betreut. Die Zisterne diente als Wasserspeicher für den Großen Palast, über ihr befand sich eine große Basilika. Das Wasser wurde aus den Belgrader Bergen westlich von Istanbul direkt in die Zisterne geleitet – immerhin bis zu 80.000 Kubikmeter.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).

Hier Hotels ansehen und buchen.

Ciragan Palace Kempinski Istanbul

Ciragan-Palace-725x310px

Mehr erfahren

Four Seasons Hotel Istanbul at Sultanahmed

Four-Seasons-Sultan-Ahmed-725x310px

Mehr erfahren

Four Seaons Hotel Istanbul at the Bosphorus

Four-Seasons-Bosporus-725x310px

Mehr erfahren

Park Hyatt Istanbul – Macka Palas

Park-Hyatt-Istanbul-725x310px

Mehr erfahren

Shangri-La Bosphorus, Istanbul

Shangri-La-Bosporus-725x310px

Mehr erfahren

The Ritz-Carlton, Istanbul

Ritz-Carlton-istanbul-725x310px

Mehr erfahren

Weitere Hotelempfehlungen

Tomtom Suites

Istanbul-Tomtom-725x310px

Mehr erfahren

Raffles Istanbul

Istanbul-Raffles-725x310px

Mehr erfahren

Pera Palace Hotel, Jumeirah

Istanbul-pera-palace-hotel-jumeirah-exterior-hero-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...