Stadt-Profil

Sydney

Die mit 4,6 Millionen Einwohnern größte Stadt Australiens befindet sich an der Ostküste des sechst größten Landes der Welt und liegt am Pazifischen Ozean. Mehr als 70 Strände laden zum Baden ein, an den bekanntesten Bondi und Manly Beach treffen sich täglich viele Surfer zum Wellenreiten. Wer es hingegen lieber trocken mag, ist in den verschiedenen Nationalparks, die sich innerhalb des Stadtgebiets befinden, gut aufgehoben. Doch auch für Kulturliebhaber hat Sydney einiges zu bieten. Neben dem weltbekannten Opernhaus gibt es in der Stadt auch zahlreiche Museen und eindrucksvolle Bauwerke wie die Sydney Harbour Bridge. Die Geschichte der Stadt reicht 20.000 Jahre zurück. Zu dieser Zeit war das Gebiet bereits von Aborigines besiedelt. Ende des 18. Jahrhunderts wurde “Sydney Cove” von den Engländern als Strafkolonie besiedelt, aus der sich zwischen 1810 und 1821 eine richtige Stadt entwickelte.

Beste Reisezeit und Klima

Im australischen Sommer von Oktober bis Mai präsentiert sich Sydney von seiner schönsten Seite. Gerade in den Monaten Dezember und Januar kann es aufgrund der Schulferien jedoch nicht nur ganz schön voll, sondern auch recht teuer werden. Vor allem um Weihnachten und Silvester ziehen die Preise in Sydney mächtig an.

Sydney-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Sydney Opera House

opera-house-725x310px

Die weltbekannte Oper, die dem Entfalten einer Orange nachempfunden ist, ist wohl die meist fotografierte Sehenswürdigkeit Australiens. Dabei sorgte ihr Architekt Jorn Utzkorn bei der Erstellung für viele Negativschlagzeilen, da die Baukosten für das Projekt das Budget sprengten. Schließlich wurden die Gelder gesperrt, Utzkorn konnte sein Team nicht mehr bezahlen und verließ Australien, ohne sein 8 Jahre später fertiggstelltes Bauwerk jemals betreten zu haben. Dieses wurde 1973 von Königin Elisabeth II eröffnet. Die insgesamt fünf Auditorien, über 100 Räume, Probesäle, Bars, Restaurants und Souvenirläden ziehen bei ca. 2.500 Vorstellungen jährlich mehr als 4 Millionen Besucher an. Damit handelt es sich um das größte Kulturzentrum der Welt. Auf einer einstündigen Tour, die fünf Mal pro Woche auch auf Deutsch angeboten wird, kann das Opernhaus auch außerhalb der Vorstellungen erkundet werden. Hier gibt es die aktuellen Kosten und Tourtermine, sowie die Möglichkeit zur Buchung der Tour.

Sydney Harbour Bridge

Harbour-Bridge-725x310px

Bei der beeindruckenden Harbour Bridge, die bei den Einheimischen aufgrund ihrer Form auch unter dem Spitznamen “Kleiderbügel” bekannt ist, handelt es sich um die größte Stahlbrücke der Welt. Ihr höchster Punkt liegt 134 Meter über dem Hafen. Dieser “Aussichtspunkt” kann seit 1998 beim sogenannten Bridge Climb auch besucht werden. Adrenalin-Junkies haben hier die Möglichkeit, über Leitern und Stufen die Spitze der Brücke zu erklimmen und den atemberaubenden Ausblick über die Stadt zu genießen. Alle zehn Minuten können sich maximal 12 Personen auf den Weg zu dem ungewöhnlichen Aussichtspunkt machen. Dabei gibt es auch besondere Touren bei Nacht. Hier können Tickets vorab gebucht werden. Fertiggstellt wurde die Brücke übrigens im Jahr 1932.

Sydney Tower

Sydney-tower-2-725x310px

Der Sydney Tower war zuvor auch unter den Namen Centrepoint Tower bzw. APM Tower bekannt und ist ein Fernseh- und Aussichtsturm. Mit 305 Metern handelt es sich um das höchste Gebäude der Stadt, die Aussichtsplattform “Sydney Tower Eye” befindet sich auf 251 Metern Höhe. Von hier hat man einen tollen Rundumblick auf Sydney. Eine Besonderheit ist auch “Yoga from the SKY”. Jeden Mittwochmorgen um 6:45 Uhr werden auf der Aussichtsplattform Yogastunden angeboten, zudem erhält man im Anschluss ein Frühstück. Um daran teilnehmen zu können, muss man sich hier einen Platz reservieren. Aktuell ist dies sogar günstiger als der normale Eintrittspreis zur Plattform. Wer den Tower ohne Yogastunde erkunden möchte, kann sich allerdings online ein vergünstigtes Ticket sichern.

Bondi Beach

Bondi-Beach-2-725x310px

Auf insgesamt 1,5 Kilometern Länge erstreckt sich der wohl bekannteste Strand Australiens. Surfer aus der ganzen Welt treffen sich hier zum Wellenreiten, aber auch Sonnenanbieter kommen entlang des goldfarbenen Strandabschnitts voll auf ihre Kosten. Zudem haben sich hier auch viele Restaurants und Bars angesiedelt. In den frühen Morgenstunden ist der Strand auch bei Joggern sehr beliebt. Ein weiterer beliebter Strand der Stadt ist Manly Beach, der am einfachsten mit einer 30-minütigen Fährfahrt ab Circular Quay erreicht werden kann. Darüber hinaus warten mehr als 70 weitere Strände darauf, entdeckt zu werden, darunter Bigola Beach im Norden, Tamarama Beach im Südosten oder der anspruchsvolle Surfspot Maroubra Beach.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).

Hier Hotels ansehen und buchen.

BLUE Sydney

BLUE-Sydney-725x310px

Mehr erfahren

Four Seasons Hotel Sydney

Four-Seasons-Hotel-Sydney-725x310px

Mehr erfahren

InterContinental Sydney

InterContinental-Sydney-725x310px

Mehr erfahren

Park Hyatt Sydney

Park-Hyatt-Sydney-725x310px

Mehr erfahren

Shangri-La Hotel, Sydney

Shangri-La-Hotel,-Sydney-725x310px

Mehr erfahren

Weitere Hotelempfehlungen

QT Sydney

Sydney-QT-725x310px

Mehr erfahren

Pullman Quay Grand Sydney Harbour

Sydney-pullman-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...