Stadt-Profil

San Francisco

San Francisco, benannt nach dem Heiligen Franz von Assisi, ist eine Stadt und eine Metropolregion im US-Bundesstaat Kalifornien an der Westküste der Vereinigten Staaten. Knapp 15 Millionen Touristen besuchen die Küstenstadt jedes Jahr und etwa 805.000 Menschen leben dauerhaft hier. Das Icon von San Francisco ist die rötliche Golden Gate Bridge, die sich über der Bucht erhebt.

Beste Reisezeit und Klima

Die beste Reisezeit für San Francisco sind die Monate Juni bis Oktober. In dieser Zeit sind die Temperaturen angenehm. Die meisten Touristen zieht es allerdings von Juli bis September in die Metropole. In diesem Zeitraum sind die Preise deutlich höher und in der Stadt ist sehr viel los.

San-Francisco-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Golden Gate Bridge

san-francisco-2-725x310px

Das bekannteste Icon von San Francisco ist sicherlich die rötlich-orange Golden Gate Bridge. Die Hängebrücke hat eine Länge von 2,7 Kilometern und kann auf sechs Spuren befahren werden. Sie wurde 1937 fertiggestellt und erhebt sich über der Meerenge zwischen dem Pazifik und der Bucht von San Francisco. Sie kann nicht nur mit dem Auto, sondern auch mit dem Fahrrad oder zu Fuß überquert werden. Einen tollen Ausblick auf die Brücke hat man vom Vista Point, der sich am Highway 101 Richtung Sausalito befindet.

Alcatraz

San-Francisco-Alcatraz-725x310px

Beinahe ebenso bekannt ist die legendäre Gefängnisinsel Alcatraz. Bis 1963 war hier ein Hochsicherheitsgefängnis untergebracht, das heute besichtigt werden kann. Zudem hat man von der Sandsteininsel einen tollen Ausblick auf die Wolkenkratzer von San Francisco. Den Ausflug sollte man schon vorab online buchen, zudem sollte man sich die Audioguides auf der Insel ausleihen, um mehr von der Geschichte von Alcatraz zu erfahren.

Coit Tower

San-Francisco-Coit-Tower-725x310px

Der Aussichtsturm befindet sich auf Telegraph Hill und bietet einen tollen Blick auf Alcatraz, Downtown und die Bucht von San Francisco. Die Tickets für die Aussichtsplattform können im Souvenirladen erworben werden, zwischen Mai und Oktober ist er von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Die restliche Zeit des Jahres schließt er bereits um 17 Uhr. Tickets für Touristen kosten 8 USD pro Person, Jugendliche zahlen 5 USD und Kinder 2 USD. Für Kinder und Babys unter 4 Jahren ist der Eintritt gratis.

Fishermans Warf

San Francisco Pier39-725x310px

Fishermans Warf ist ein 18 Hektar großes Areal, in dem sich zahlreiche Restaurants, Cafés und Geschäfte befinden. Beliebteste Anlaufstelle ist die 300 Meter langen Flaniermeile Pier 39, die sich am östlichen Ende von Fishermans Warf befindet und besonders viele Restaurants zu bieten hat. Auch das Aquarium of the Bay befindet sich hier. Zum Shoppen laden außerdem der Ghirardelli Square, The Anchorage und The Cannery ein. Ein weiteres Highlight sind die etwa 400 Seelöwen, die hier inzwischen heimisch sind und bestaunt werden können. Bei schlechtem Wetter bieten sich Abstecher zum National Maritime Museum, zum San Francisco Maritime National Historic Park, in das Ripley‘s Believe It or Not Museum oder auch in das Wax Museum an. Mit der Straßenbahn F kann man sich direkt zum Fishermans Warf bringen lassen.

Golden Gate Park

San-Francisco-Golden-Gate-Park-725x310px

Bei dem etwa 5 Kilometer langen Park handelt es sich um eine künstlich angelegte Landschaft, in der es neben einigen Bachläufen und Seen sogar einen Wasserfall gibt. Auch einige Tiere wie Bisons und Hirsche sind hier zuhause. Zudem laden angelegte Wege zum Joggen, Inline Skaten oder Radfahren ein. Mit dem M.H. de Young Memoral, der California Academy of Sciences oder dem Conservatory Flowers Museum befinden sich auch einige Museen im Golden Gate Park, zudem ist ein Besuch des Botanischen Gartens lohnenswert. Der Park befindet sich im Nordwesten der Stadt.

Cable Cars

san-francisco-3-725x310px

Eine beliebte Attraktion von San Francisco sind auch die historischen Cable Cars. Die erste Linie wude bereits 1873 in Betrieb genommen, heute fahren noch drei Linien durch die Stadt. Das Kabel der Wagen verläuft in einem Graben unterhalb der Straße. Endet eine Linie, wird der Wagen auf einer Drehscheibe gedreht und fährt dann auf dem Gegengleis zurück. Ein einfaches Ticket kostet 7 USD, eine Tageskarte ist für 17 USD zu haben. Im Cable Car Museum, das sich in der Mason Street befindet, erfährt man mehr über die historischen Gefährte.

Chinatown

San-Francisco-China-Town-725x310px

Auch Chinatown ist ein Besuch wert, handelt es sich mit den 80.000 Einwohnern doch um die größte chinesische Gemeinde außerhalb von Asien. Einige der Gegenden von Chinatown sind bis heute autark. Das markanteste Bauwerk des Viertels ist das Drachentor, welches den Eingang zu Chinatown markiert. Dieses war ein Geschenk von Taiwan. Auch für den Tin-How-Tempel, der zwischen 10 und 16 Uhr besichtigt werden kann, lohnt sich ein Abstecher. Darüber hinaus finden sich in Chinatown zahlreiche Souvenirläden, Restaurants, Kräutergeschäfte sowie bunte Tempel. Im Gegensatz zu vielen anderen chinesischen Vierteln in den USA wirkt das Chinatown von San Francisco sehr authentisch.

Yosemite Nationalpark

san-francisco-Yosemite Park-725x310px

Der etwa 3.081 Quadratkilometer große Park befindet sich 300 Kilometer östlich von San Francisco entlang der Sierra Nevada. Aufgrund seiner Granitfelsen, den zahlreichen Wasserfällen und Mammutbäumen sowie der großen Artenvielfalt wurde der Park von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Die bekannteste und beliebteste Sehenswürdigkeit des Parks ist El Capitan, ein hoher Granitfelsen, der sich direkt über einem Tal erhebt. Dieser ist vor allem bei Bergsteigern sehr beliebt. Für Sportbegeisterte gibt es neben Bergsteigen auch die Möglichkeit, das älteste Skigebiet Kaliforniens zu nutzen, das sich am Badger Pass befindet. Auch die Riesenmammutbäume des Parks ziehen jedes Jahr tausende Besucher an. Insgesamt gibt es im Yosemite-Nationalpark drei Haine mit den riesigen Bäumen. Eine weitere Attraktion des Parks sind die Yosemite Falls, die mit einer Höhe von 739 Metern zu den höchsten Wasserfällen der Erde gehören. Ein Besuch des Parks ist sowohl als Tagestour als auch als mehrtägige Tour möglich. Die Tagestouren beschränken sich meist auf das Yosemite Valley, das auch über einen kostenlosen Shuttle Bus verfügt. Wenn man eine mehrtägige Tour durch den Park plant, muss man sich für die Übernachtung zuvor eine Erlaubnis besorgen und benötigt darüber hinaus eine Genehmigung für das Mitführen von Nahrungsmitteln. Auch Radfahren ist im Park möglich, jedoch nur auf den gepflasterten Wegen gestattet. Tierliebhaber können darüber hinaus geführte Reittouren buchen, die meist auf einem Maultier stattfinden.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).

Hier Hotels ansehen und buchen.

Fairmont Heritage Place, Ghirardelli Square

Fairmont-Heritage-Place,-Ghirardelli-Square-725x310px

Mehr erfahren

Four Seasons Hotel San Francisco

Four-Seasons-San-Francisco-725x310px

Mehr erfahren

Loews Regency San Francisco

Loews-Regency-725x310px

Mehr erfahren

Taj Campton Place

Taj-Campton-Place-725x310px

Mehr erfahren

The Fairmont San Francisco

Fairmont-San-Francisco-725x310px

Mehr erfahren

The Ritz-Carlton, San Francisco

Ritz-Carlton-San-Francisco-725x310px

Mehr erfahren

The St. Regis San Francisco

St.-Regis-San-Francisco-725x310px

Mehr erfahren

Weitere Hotelempfehlungen

Hotel Drisco, San Francisco

Das 4-Sterne-Hotel Drisco ist eine preiswertere Alternative für Übernachtungen in San Francisco. Es erreichte bei den meisten Buchungsportalen sehr gute Bewertungen.

Drisco-hotel-San-francisco-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...