Destinations-Profil

Monument Valley

Entlang der Grenze der beiden Bundesstaaten Utah und Arizona befindet sich Monument Valley, das für seine roten Tafelberge bekannt ist. Bis etwa ins 13. Jahrhundert lebten hier die Anasazi-Indianer, während das Tal heute Heimat der Navajo ist. Darüber hinaus zieht es auch zahlreiche Besucher an, welche die eindrucksvollen Gesteinsformationen betrachten möchten. In Monument Valley gibt es nur vergleichsweise einfache Unterkünft. Wer Wert auf mehr Luxus und Komfort legt, wird im 5 Autostunden entfernten Albuquerque in New Mexico oder im etwas mehr als 6 Stunden entfernten Las Vegas im Bundesstaat Nevada fündig.

Beste Reisezeit und Klima

Die schönste Zeit für eine Reise nach Monument Valley sind das Frühjahr und der Herbst, wobei im Herbst etwas weniger Regen fällt. In den Monaten April und Mai sowie September und Oktober locken angenehm warme Temperaturen die Besucher in das Tal. Im Sommer kann es aufgrund der Hitze hingegen zu heiß für Erkundungen werden, während die Wintermonate aufgrund des möglichen Schneefalls und der damit einhergehenden Kälte ebenfalls nicht ideal sind.

Monument-Valley-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Navajo Tribal Park

Navajo-Park-725x310px

Es ist einer der mystischsten Plätze der Erde, die riesige Landschaft mit ihren Sandsteingebilden, die, bestrahlt von der Sonne, in den unterschiedlichsten Rottönen leuchten. Um das Gebiet zu erkunden, startet man am besten im Besucherzentrum. Bereits von hier ist der Blick atemberaubend, sieht man doch die eindrucksvollen Gesteinsformationen “Mitten Buttes” und “Merrick Butte”. Wer noch tiefer in das Tal eintauchen möchte, kann sich hier eine geführte Tour buchen. Mit dem Jeep geht es dann ganz nah zu dem roten Sandstein, dessen Anblick besonders in der Abendsonne atemberaubend ist. In den Sommermonaten umfasst das Besucherzentrum zudem ein Restaurant, in dem man nach der Entdeckungstour die Küche der einheimischen Navajo kosten kann. Hier gibt es Informationen zu den Zeiten und Gebühren für die Touren.

Hunts Mesa

Hunts-Mesa-725x310px

Der Aussichtspunkt ist vor allem bei Frühaufstehern beliebt, da man von hier den Sonnenaufgang am besten einfangen und genießen kann. Er befindet sich ebenfalls im Navajo Tribal Park und entfaltet seine volle Schönheit, wenn man ihn bei einer Wanderung erkundet. Dafür muss ein Navajo-Guide engagiert werden. Um zu Hunts Mesa zu gelangen, sollte nicht der Haupteingang des Parks genutzt werden, sondern der Eingang bei der Stadt Kayenta in Arizona. Ein weiterer spektakultärer Aussichtspunkt des Navajo Tribal Parks ist übrigens Mystery Valley.

Petroglyphen

Petroglyphen-725x310px

Monument Valley besticht nicht nur durch seine natürliche Schönheit, sondern auch durch die von Menschenhand geformten Petroglyphen. Dabei handelt es sich um indianische Zeichnungen, die vor mehr als 1000 Jahren in den Stein gehauen wurden.

Hotelempfehlungen

Goulding’s Lodge

HILLSIDE-SUITES-725x310px

Mehr erfahren

The View Hotel

The-view-hotel-725x310px

Please wait...