Destinations-Profil

Luxemburg

Obwohl nur 84 Kilometer lang handelt es sich bei dem Großherzogtum Luxemburg um eines der drei reichsten Länder der Erde.Wo früher die Stahlindustrie zu Reichtum verhalf, sind es heute die zahlreichen Banken, die das Vermögen des kleinen Landes sichern. Darüber hinaus verzaubert Luxemburg mit traumhaften Landschaften, märchenhaften Schlössern, mittelalterlichen Burgen, idyllischen Dörfern und natürlich dem Weinanbaugebiet rund um die Mosel.

Beste Reisezeit und Klima

Luxemburg befindet sich in der gemäßigten Klimazone zwischen den belgischen Ardennen im Norden und dem französischen Lothringen im Süden. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 17 Grad im Sommer sowie bei ca. 0 Grad im Winter. Etwas wärmer wird es in den Gebieten rund um die Mosel. Niederschlag fällt das ganze Jahr, am meisten gibt es jedoch in der Zeit zwischen November und Januar. Am schönsten ist es in Luxemburg zwischen Mai und September, wenn die Temperaturen angenehm mild sind und die Sonne am längsten scheint.

Luxemburg-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Luxemburg-Stadt

Luxemburg-Stadt-725x310px

Die Altstadt von Luxemburg gehört bereits seit vielen Jahren zum UNESCO Weltkulturerbe, was vor allem an den zahlreichen historischen Gebäuden liegt, die hier zu finden sind. Entlang der Chemin de la Corniche versprühen die Gebäude aus dem 17. Jahrhundert ein ganz besonderes Flair. Hier befindet sich auch die Wenzelsmauer, welche die Stadt ursprünglich vor Angriffen schützen sollte. Eindrucksvoll ist auch der Platz Guillaime II mit dem bronzenen Reiterstandbild Willhelms II., an dem sich das neoklassizistische Rathaus befindet. Die Funktion eines Rathauses hatte ehemals auch der Palais Grand Ducal, von dem einige Teile noch aus dem 13. Jahrhundert stammen. Seit 1890 ist er die Stadtresidenz der großherzoglichen Familie. Während der Sommermonate können einige Räume des im Renaissancestil errichteten Gebäudes auch besichtigt werden. Eine weitere Sehenswürdigkeit der Stadt ist die gotische Kathedrale Notre-Dame de Luxembourg, die zwischen 1613 und 1617 errichtet wurde. Darüber hinaus findet man in Luxemburg auch Besonderheiten, wie die Kasematten. Dabei handelt es sich um in Felsen geschlagene Höhlen oder Gänge, die Teil der Festungsanlage waren. Diese unterirdischen Gänge existieren heute noch und können besichtigt werden. Die Festung selbst wurde übrigens in den Jahren 1867 bis 1883, nachdem die Preußen aus Luxemburg abgezogen waren, weitgehend zerstört.

Burg Vianden

Vianden-725x310px

Das eindrucksvolle Gebäude aus dem Mittelalter befindet sich in dem gleichnamigen Kanton Vianden. Ursprünglich befand sich an der Stelle 310 Meter über dem Fluss Our ein römisches Kastell aus dem Jahr 380 n. Chr.. Dieses wurde im 11. Jahrhundert zur Festung umgebaut und im 17. Jahrhundert wurde ein Herrenhaus im Renaissancestil hinzugefügt. Lange Zeit war die Burg dem Verfall ausgesetzt, bis sie ab 1977 umfassend restauriert wurde. Heute kann sie täglich besichtigt werden. Die Öffnungszeiten können hier nachgelesen werden.

Moseltal

Mosel-725x310px

Es ist eines der kleinsten Weinanbaugebiete Europas und versprüht dennoch einen ganz unvergleichlichen Charme. Gemeint ist die Gegend rund um die Mosel in Luxemburg. Der Fluss bildet gleichzeitig die Grenze zu Deutschland und sowohl auf deutscher als auch auf luxemburgischer Seite gibt es zahlreiche idyllische Dörfer und noch mehr Weingüter. Entlang der Route du Vin gibt es zudem einen etwa 4 Kilometer langen Weinlehrpfad, an dem man an verschiedenen Stationen mehr über den Weinanbau erfahren kann.

Müllerthal

Müllerthal-725x310px

Das romantische Müllerthal eignet sich perfekt für Wanderungen und Naturerkundungen. In der “Kleinen Luxemburger Schweiz” gibt es auf insgesamt 112 Kilometern neben tiefen Schluchten und hohen Felsen wundervolle Wald- und Wiesenwege, die erkundet werden möchten. Auch Echternach, die älteste Stadt des Landes, befindet sich hier sowie die Ruinen der Schlösser Beaufort und Larochette. Hier können die verschiedenen Wanderrouten eingesehen werden.

Burg Bourscheid

Bourscheid-725x310px

Auch die Ruine der Burg Bourscheid, die sich etwa 8 Kilometer nördlich von Ettelbrück befindet, ist ein Besuch wert. Das Burg wurde vermutlich um das Jahr 1000 gebaut und befindet sich auf einem Felsvorsprung, der von dem Fluss Sauer umgeben wird. Mit 12.000 m² handelt es sich um die größte Burganlage des Landes, wobei es eine Oberburg, eine Unterburg und eine Vorburg gibt. Heute können in der Oberburg noch die Ruinen des Palasts mit dem Rittersaal und den königlichen Gemächern, der Kapelle und des Burgfrieds besichtigt werden. Ein gotischer Keller, der sich in der Unterburg befindet, ist sogar so gut erhalten, dass er besichtigt werden kann. Audioguides werden am Eingang der Burg vergeben, die täglich zwischen 9.30 und 18 Uhr besicht werden kann.

Hotelempfehlungen

Sofitel Luxembourg Le Grand Ducal

Sofitel-725x310px

Mehr erfahren

Hotel Le Place d’Armes

Place-D'Armes-725x310px

Mehr erfahren

Le Clervaux Boutique & Design Hotel

Clervaux-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...