Stadt-Profil

Jakarta

Die Hauptstadt von Indonesien ist mit 13 Millionen Einwohnern die größte Stadt Südostasiens und auch eine der am schnellsten wachsenden Städte der Erde. So lebten im Jahr 1945 gerade einmal 900.000 Menschen in Jakarta. Die Metropole befindet sich an der Nordwestküste der Insel Java, die aus vulkanischem Material besteht und auch heute noch von zahlreichen aktiven Vulkanen geprägt ist. Jakarta erstreckt sich auf mehr als 660 km² und beinhaltet neben viel Geschichte auch ein modernes Gesicht.

Beste Reisezeit und Klima

Das tropische Klima auf der Insel Java führt zu einer relativ hohen Luftfeuchtigkeit mit ganzjährig recht konstanten Temperaturen um die 27 °C. In Jakarta fällt etwas weniger Regen als in den restlichen Teilen des niederschlagreichen Landes, dennoch kommt es auch hier ganzjährig zu starken Regenfällen, die meist aber nur kurz andauern. Während der Regenzeit zwischen Oktober bis April kommt es in ganz Indonesien zu mehr Niederschlag, dennoch kann man auch in diesen Monaten nach Jakarta reisen. Am schönsten ist es allerdings zwischen Mai und September, wobei beachtet werden sollte, dass es im Juli und August aufgrund der Sommerferien sehr voll werden kann und auch zum Ende des Ramadans ist in Jakarta immer sehr viel los. Viele Reisenden nutzen zudem die Weihnachtsferien für einen Besuch Indonesiens, was die Preise zu dieser Zeit ebenfalls ansteigen lässt.

Jakarta-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Kota

Kota-725x310px

Das alte Zentrum der Stadt befindet sich im Norden Jakartas und wurde um 1600 ursprünglich von den niederländischen Kolonialherren errichtet. Das auffälligste Gebäude ist das Rathaus, das heute unter dem Namen Taman Fatahillah bekannt ist und ein historisches Museum beherbergt. An dem Platz treffen sich jeden Tag auch viele Einheimische, um Souvenirs und Street Food aus ihren kleinen Wägen zu verkaufen. Eine weitere Sehenswürdigkeit von Kota ist die Kota Itan Brücke, die von den Holländern im 17. Jahrhundert errichtet wurde und über den Kali Besar Kanal führt. Zudem gibt es in dem Viertel ein Puppenmuseum mit kostenlosen Vorführungen jeden Sonntag.

National Museum

National-Museum-jakarta-725x310px

Das auch als “Elefantenhaus” bekannte Museum aus dem Jahr 1862 beherbergt mehr als 100.000 Ausstellungsstücke und widmet sich prähistorischen, archäologischen, ethnographischen und historischen Themen. In dem offenen Innenhof sind einige Statuen ausgestellt, wie zum Beispiel eine 4,5 Meter hohe Steinstatue des Königs Bhairawa. Geöffnet ist das Museum von Dienstag bis Freitag zwischen 8.00 und 16.00 Uhr, sowie Samstag und Sonntag bis 17 Uhr. Montags und an Feiertagen ist es geschlossen, fotografieren ist nicht erlaubt. Es werden unter anderem kostenlose Touren auf englisch und französisch angeboten. Die Termine sind auf der Website veröffentlicht.

National Monument (MONAS)

Monumen-Nasional-2-725x310px

Der 137 Meter hohe Turm, der von den Einheimischen kurz MONAS genannt wird, wurde im Jahr 1961 eröffnet und steht als Symbol für die Unabhängigkeit Indonesiens. Die Spitze des Turms ist als Flamme dargestellt und mit Gold überzogen, während die Säule, auf welcher der Turm errichtet wurde, die Form eines Reisspeichers darstellen soll. Auf 115 Metern befindet sich eine Aussichtsplattform, von der man einen schönen Ausblick auf die Stadt genießt. Zudem befinden sich am Fuß des Turms ein historisches Museum, sowie eine Meditationshalle.

Masjid Istiqal

Grand-mosque-in-Jakarta-725x310px

Es ist die größte Moschee in Südostasien, die Platz für 120.000 Gläubige bietet. Sie wurde 1978 durch Indonesiens ersten Präsidenten eröffnet und ist mit ihrer Kuppel, die 45 Meter Durchmesser besitzt, ein beeindruckender Anblick. Die Moschee ist der ideale Ort, um die moderne Seite islamischer Kunst und Architektur zu erkunden, da sie auch von Nicht-Moslems besucht werde kann. Es ist zu beachten, dass die Schuhe vor dem Betreten der Moschee ausgezogen werden müssen.

Katholische Kathedrale

Kathedrale-725x310px

Die römisch-katholische Kirche wurde 1901 im neogotischen Stil errichtet und befindet sich direkt vor der bekannten Masjid Istiwal Moschee. Ein Kreuz mit einer Länge von 60 Metern und einer Breite von 10 Metern bildet die Form der Kathedrale, die von drei Türmen geschmückt wird. Die beiden höheren Türme messen jeweils 60 Meter, während der dritte Turm 45 Meter in die Höhe ragt. Im Inneren der Kathedrale gibt es drei Altäre und die Wände der Kirche sind mit Gemälden versehen, die verschiedene Stationen der Kreuzigung zeigen.

Thousand Islands

Thousand-Islands-725x310px

Pulau Seribu, wie die “tausend Inseln” in der Landessprache genannt werden, besteht aus 128 Inseln, die sich in der Javasee vor der Bay of Jakarta befinden. Daher eigenen sie sich sehr gut für einen Tagesausflug von Jakarta und können vom Hafen Ancol in ein bis zwei Stunden mit der Fähre erreicht werden. Vor allem Taucher und Schnorchler kommen hier auf ihre Kosten. Doch auch, wer einfach nur Sonne und Strand abseits vom Trubel der Stadt genießen möchte, ist auf den Inseln goldrichtig. Bei Reisenden beliebte Inseln sind zum Beispiel Pulau Bidadari, Pulau Ayer, Sepa, Coconut, Pelangi oder Bira.

Hotelempfehlungen – TOP 1.000 Luxury Hotel Collection

Im Rahmen unserer TOP 1.000 Luxury Hotel Collection, die exklusiv unseren PLATIN-Mitgliedern vorbehalten ist, buchen Sie die besten Hotels weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein o.ä.).

Hier Hotels ansehen und buchen.

Mandarin Oriental, Jakarta

 

mandarin-oriental-725x310px

Mehr erfahren

Weitere Hotelempfehlungen

The Ritz-Carlton Jakarta, Pacific Place

Ritz-725x310px

Mehr erfahren

Raffles Jakarta

Raffles-725x310px

Mehr erfahren

Hotel Indonesia Kempinksi Jakarta

Kempinksi-725x310px

Mehr erfahren

The Dharmawangsa Jakarta

Dharmawangsa-725x310px

Mehr erfahren

Oakwood Premier Cozmo Jakarta

Oakwood-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...