Reise-News

Island: Aurora Basecamp für Fans der Nordlichter

Wer sich in Island auf die Suche nach der mystischen „Aurora Borealis“ begeben will, erhält ab sofort die besten Tipps im Aurora Basecamp in Hafnarfjörður – dem ersten Lern- und Ausbildungszentrum für große und kleine Polarlicht-Jäger auf der Insel. Das neue Basislager besteht aus drei Glaskuppeln inmitten einer weiten Lavalandschaft, die wie Raumstationen auf dem Mars in der Szenerie eines Science-Fiction-Films wirken.

Die rund 150 Quadratmeter große „Aurora Lounge“ bildet das Herzstück des Basecamps. Anhand von simulierten Nordlichtern erfahren die Gäste von den Nordlichter-Guides bei einer heißen Schokolade oder einer Tasse Tee alles rund um das spektakuläre Naturschauspiel. Die echten Nordlichter können sie wind- und kältegeschützt aus der gläsernen Kuppel beobachten – oder im Außenbereich des Basecamps. Hier warten Lagerfeuer, Sitzbänken und kleine Schlupfwinkel.

Dazu liefern die erfahrenen Guides persönliche Tipps. So verraten sie zum Beispiel die besten Orte für die Beobachtung der „Aurora Borealis“. Das ist auch die Idee, die hinter dem Aurora Basecamp im Südwesten von Island steckt: Die Touristen sollen erfahren, wie sie sicher und mit dem richtigen Wissen die Nordlichter entdecken. Denn oft fahren sie viel zu weit hinaus, um der Lichtverschmutzung zu entkommen. Sie sollten aber eher versuchen, direkte Lichtquellen wie Straßenlaternen zu meiden.

„Mein persönlicher Tipp ist immer ein freier Blick nach Norden, da die Nordlichter oft tief am Horizont erscheinen – schaut nach dem Großen Wagen am Himmel“, rät Kormákur Hermannsson, Gründer und Inhaber des Aurora Basecamps. Gleichzeitig legt er den Besuchern ans Herz, das Schauspiel einfach zu genießen und die Zeit nicht damit zu verbringen, mit der Kamera zu ringen – denn die Lichter verschwinden oft so schnell wie sie gekommen sind.

Das Aurora Basecamp ist von Reykjavík in 20 Minuten mit dem Mietwagen erreichbar. Plätze können auf der Webseite reserviert werden. Der Eintrittspreis beträgt 3.900 ISK (ca. 29 Euro) für Erwachsene und 1.900 ISK (ca. 14 Euro). Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei. Das Basecamp ist jeden Tag von 20 bis 24 Uhr geöffnet. Laut Hermansson sind die Nordlichter zwischen August und April am besten zu sehen. Die idealen Bedingungen seien ein klarer Himmel und ein hoher Grad an Solaraktivität.

Hier geht es zur Webseite des Aurora Basecamps

Aurora Basecamp IslandAurora Basecamp IslandAurora Basecamp Island

Ihr erster Schritt zum Luxusreisen-Insider

Sie möchten regelmäßig über exklusive Reisedeals und Themen wie Business und First Class Flüge, Luxushotels und Vielfliegerstatus informiert werden? Dann registrieren Sie sich für unseren kostenlosen First Class & More Newsletter.

Hinweis: Wenn der Newsletter Ihnen nicht zusagen sollte, können Sie sich jederzeit unkompliziert mit einem Klick wieder abmelden. Sollten Sie bereits Premium-Mitglied sein, dann erhalten Sie automatisch den Premium-Newsletter.

Destinationsprofile

Please wait...