Destinations-Profil

Grand Canyon Nationalpark

Der wohl bekannteste Nationalpark der USA ist zugleich die größte Schlucht der Welt. 450 Kilomter lang, 29 Kilometer breit und bis zu 1,6 Kilometer tief hat sich der Grand Canyon seinen Namen wahrlich verdient. Insgesamt hat die Südseite des Canyons etwas spektakulärere Aussichtspunkte als die Nordseite zu bieten, an den “North Rim” verirren sich dafür weniger Besucher. Einfache Übernachtungsmöglichkeiten gibt es im Grand Canyon Village, das sich mitten im Nationalpark befindet. Neben Hotels gibt es hier auch ein Einkaufszentrum sowie ein Besucherzentrum. Die nächste große Stadt mit einer vielfältigen Auswahl an luxuriösen 5-Sterne-Hotel ist das etwa sechs Autostunden entfernte Las Vegas.

Beste Reisezeit und Klima

Der Grand Canyon gliedert sich in zwei Teile, den North Rim und den South Rim. Während der South Rim das ganze Jahr über besucht werden kann ist der Nort Rim zwischen Mitte Oktober und Anfang Mai geschlossen. Aufgrund Schneefalls im Winter und sehr heißen Temperaturen im Sommer von bis zu 50 °C eignen sich vor allem die Monate April, Mai und Juni sowie September und Oktober für einen Besuch des Grand Canyons. Wer den Park auf dem West Rim Drive mit dem eigenen Wagen erkunden möchte, muss dies in der Nebensaison tun, da die Straße in den Sommermonaten für private Autos gesperrt ist. Zwischen Mai und Mitte September kann die Straße nur mit einem kostenlosen Shuttlebus befahren werden, der zwischen 7.30 Uhr und Sonnenuntergang verschiedene Haltestellen anfährt.

Grand-Canyon-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Yavapai Point

Yavapai-725x310px

Deiser spektakuläre Aussichtspunkt befindet sich am West Rim Drive, der vom Grand Canyon Village bequem erreicht werden kann. Am Yavapao Point gibt es auch ein kleines Museum, in dem man mehr über die Entstehung des eindrucksvollen Tals erfahren kann. Wer auf dem West Rim Drive unterwegs ist, kommt zudem an weiteren einmaligen Aussichtspunkten, wie dem Pirma oder dem Hopi Point vorbei. Die Straße endet an Hermits Rest, von wo man ebenfalls einen tollen Blick auf den Grand Canyon genießt. Die beliebte Straße kann allerdings zwischen Mai und Mitte September nicht mit dem eigenen Auto befahren werden. In dieser Zeit verkehrt in regelmäßigen Abständen ein kostenloser Shuttle-Bus.

North Rim

North-Rim-725x310px

Der Blick vom South Rim ist insgesamt zwar etwas besser, dennoch hat auch der North Rim spektakuläre Aussichtspunkte zu bieten. So gibt es in der Tuweep Area einige tolle Panromablicke und als kleines Extra kaum andere Touristen, mit denen man den Ausblick teilen müsste. Allerdings ist die Gegend nur über eine Schotterpiste zu erreichen. Wer wandern möchte, sollte den Wildforss oder Tiyo Point Trail nutzen. Der North Kaibab Trail führt hinunter zum Colorado River und verbindet damit North und South Rim.

Mather Point

Mather-Point-725x310px

Hierbei handelt es sich um einen Aussichtspunkt, an dem Fahrzeuge nicht erlaubt sind. Dadurch erhält der Platz ein besonders schönes Flair. Von einer eigens errichteten Plattform kann man den Blick ins Tal genießen und im nebenan befindlichen Besucherzentrum erhält man weitere Informationen über den Grand Canyon. Mather Point befindet sich am South Rim.

Desert View Point

Desert-View-Point-725x310px

Der Desert View Point befindet sich entlang des Highways 64 am East Rim des Grand Canyons. Er ist nicht nur wegen seines atemberaubenden Ausblicks bei Besuchern beliebt, sondern auch wegen des markanten Watch Towers, der dem Stil der Anasazi-Gebäude nachempfunden wurde. Von der Spitze des Turms ist der Ausblick noch atemberaubender. Wer den Highway 64 nimmt, um zu dem Aussichtspunkt zu gelangen, kommt darüber hinaus noch an zahlreichen weiteren Highlights vorbei, wie zum Beispiel dem Grand View Point, Moran Point oder Lipan Point.

Navajo Point

Navajo-Point-725x310px

Ebenfalls am South Rim gelegen ist Navajo Point. Von hier hat man einen tollen Blick auf den Colorado River und blickt zudem auf Felsen Escalante Butte. Die farbigen Gesteinsschichten, die von kastanienbraun über grau und schwarz reichen, kommen von hier besonders gut zur Geltung.

Skywalk

Grand-Canyon.-Skywalk-725x310px

Wer in Las Vegas weilt und nicht die ganze Strecke bis zum Grand Canyon Nationalpark zurücklegen möchte, kann auch dem von der Wüstenstadt nur 200 Kilometer entfernten Skywalk einen Besuch abstatten. Dabei handelt es sich um eine hufeisenförmige Aussichtsplattform in 25 Metern Höhe, durch deren Glasboden man eine ganz besondere Perspektive auf den Grand Canyon genießt.

Hotelempfehlungen

Best Western Premier Grand Canyon Squire Inn (3 Sterne)

Grand-Canyon---Best-western-725x310px

Mehr erfahren

Holiday Inn Express Hotel & Suites Grand Canyon (3 Sterne)

GRand-Canyon-Holiday-Inn-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...