Destinations-Profil

Dominikanische Republik

Die Dominikanische Republik hat eine einzigartige Vielfalt zu bieten. Neben wundervollen Sandstränden und türkisblauem Wasser gibt es Berge und Wüsten sowie kulturelle Güter zu entdecken. Letztere können zum Beispiel in der Hauptstadt Santo Domingo gefunden werden, welche die älteste, von Europäern gebaute Stadt in der neuen Welt ist. In der größten Stadt der Karibik leben mehr als 3,3 Millionen Menschen.

Beste Reisezeit und Klima

Die Dominikanische Republik gehört zu den Großen Antillen, auf denen ein tropisches, feuchtes Klima mit einem ganzjährigen Wind herrscht. Regen fällt das ganze Jahr über, wobei die nördliche Küste meist von Oktober bis Mai und die Südküste oft von Mai bis Oktober von starkem Regen heimgesucht wird. Die beste Reisezeit ist von Dezember bis Februar, jedoch sind auch die Sommermonate Juni bis August sehr beliebt. In dieser Zeit kann es allerdings zu Hurrikans kommen.

Santo-Domingo-(Dominican-Rep)-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Historische Altstadt

Altstadt-sto-domingo-725x310px

Die historische Altstadt von Santo Domingo wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ist die älteste von Europäern errichtete Stadt der Neuen Welt. 1498 wurde sie von Christoph Kolumbus gegründet. Zahlreiche historische Bauten, zum Teil bis heute unvollendet, können hier bewundert werden. Dazu zählen zum Beispiel das Fortaleza Ozama oder der Palast Alcázar de Colón. Restaurants, Museen und Einkaufsmöglichkeiten komplettieren einen Spaziergang durch die Altstadt. Santo Domingo besitzt zudem einen sehr wichtigen Hafen und die älteste Kathedrale in ganz Amerika. 

Alcázar de Colón

Alcazar-de-Colon-725x310px

Der Palast, der im spanischen Kolonialstil errichtet wurde, befindet sich am Plaza de Espana. Er wurde 1514 unter Diego Kolumbus, dem Sohn von Christoph Kolumbus und spanischem Vizekönig, erbaut und beherbergt heute ein Museum. Damals diente er jedoch für mehr als 60 Jahre als Sitz der spanischen Kolonialregierung. In einem Rundgang durch verschiedene Räume wird vermittelt, wie es um 1514 ausgesehen haben mag.

Fortaleza Ozama

Fortaleza-Ozama-725x310px
Hierbei handelt es sich um die älteste Festung Amerikas. Die Burg stammt aus dem 16. Jahrhundert und wurde am Fluss Ozama errichtet, wodurch sie auch ihren Namen erhalten hat. Es handelt sich um die älteste, europäische Militäreinrichtung in der Neuen Welt, welche zum Schutz vor Angriffen vom Meer aus gebaut wurde. Vom Torre del Homenjae, einem Turm im Zentrum der Festung sowie dem ältesten Gebäude am Platz, bietet sich ein schöner Rundumblick auf die Stadt.

Catedral primada de America

catedral-primada-de-america-725x310px

Die Catedral Primada de América ist auch bekannt als „Nuestra Señora de la Encarnación“ und zählt ebenso wie der Rest der Altstadt seit 1990 zum UNESCO Weltkulturerbe. Die erste Kathedrale der neuen Welt aus dem Jahr 1541 befindet sich im Herzen von Santo Domingo und wurde im gotischen Stil errichtet. Die dreischiffige Kirche wurde aus Kalkstein gebaut und verfügt über einige Artefakte, wie Altarbilder und Gemälde, aus der Kolonialzeit. Von 1542 bis 1795 waren die Überreste von Christoph Kolumbus in der Kathedrale begraben.

Faroa Colón

Faroa-colon-sto-domingo-725x310px

Der kreuzartige Betonbau, der anlässlich des 500. Jahrestages der Entdeckung Amerikas im Jahr 1992 errichtet wurde, wird nachts von Strahlern beleuchtet, die das Kreuz weit sichtbar in die Luft projizieren. Im Inneren befindet sich ein Museum sowie ein Sarkophag, der die Gebeine des Entdeckers Christoph Kolumbus beherbergen soll. Teile seines Skeletts wurden jedoch auch in Sevilla nachgewiesen.

Monasterio de San Francisco

monasterio-de-san-francisco-725x310px

Von dem zwischen 1508 und 1556 errichteten Kloster sind heute nur noch die Ruinen zu sehen, da es 1930 von einem Hurrikan zerstört wurde. Zuvor wurde es ab den 1880er Jahren als Nervenheilanstalt genutzt. Es handelt sich um das erste Kloster, das in den Amerikas gebaut wurde und gilt heute ebenfalls als Weltkulturerbe. Für den Bau verantwortlich war Nicolás de Ovando. In den Ruinen werden heute noch kulturelle Veranstaltungen ausgetragen.

Palacio Nacional

national-palace-725x310px

Der Regierungssitz des Präsidenten und Vizepräsidenten der Dominikanischen Republik befindet sich in Santo Domingo. Das dreistöckige Gebäude wurde 1947 fertiggestellt und im neoklassizistischen Stil errichtet. Besonders eindrucksvoll ist der 34 Meter hohe Dom. Der Palast wurde auch schon mehrfach als Filmkulisse genutzt, beispielsweise für „Der Pate II.“

Rincón

rincoh-beach-725x310px

Auf der Halbinsel Samaná befindet sich der Strand Rincón, der als einer der schönsten Strände der Karibik gilt. Auf beinahe 3 Kilometern erstreckt sich puderzuckerweißer Strand entland von azurblauem Wasser. Am westlichen Ende des Strandes gibt es sogar eine kleine Frischwasserquelle.

Hotelempfehlungen – ASMALLWORLD Collection 

Bei uns buchen Sie über unseren Exklusivpartner ASMALLWORLD Travel weltweit mit stornierbaren Raten und VIP-Paket (z. B. Zimmerupgrades inkl. Suiten, kostenloses Frühstück und Internet, Early Check-in, Late Check-out, 100 USD Verzehrgutschein, doppelte Punkte o.ä.).

Hier ASMALLWORLD Collection Hotels ansehen und buchen.

Boutique Casa Colonial Beach & Spa (Puerto Plata)

Boutique-Casa-Colonial-Beach-&-Spa-725x310px

Mehr erfahren

Casa de Campo

Casa-de-Campo-725x310px

Mehr erfahren

Eden Roc at Cap Cana

Eden-Roc-at-Cap-Cana-725x310px

Mehr erfahren

Tortuga Bay Hotel (Punta Cana)

Tortuga-Bay-Hotel-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...