Hoteltest

Design Gasthof Zufriedenheit in Naumburg in Nähe der UNESCO Welterbe Stätte – der Name ist Programm

Deutschland hat viele kulturelle Schätze gerade bei weniger bekannten Orten und Kleinstädten zu bieten. Naumburg an der Saale, 70 km von Leipzig entfernt, wird nicht vielen ein Begriff sein. Doch dieses Städtchen mit etwa 35.000 Einwohnern gehört zu den charmantesten in Deutschland und hat mit dem Naumburger Dom seit dem Juli 2018 auch eine UNESCO Welterbe Stätte zu bieten.

Ein weiteres Highlight ist sicherlich die mittelalterliche Altstadt, die den Ortskern prägt.

 

Naumburg ist auch für Literaturliebhaber eine Reise wert. So gibt es dort das Nietzsche Haus, welches dem Leben von Friedrich Nietzsche gewidmet ist, der in der Gegend den größten Teil seiner Kindheit und Jugend verbracht hat.

Kurzum, Naumburg ist auf jeden Fall eine Reise wert.

Gasthof Zufriedenheit

Ich selber war erst vor kurzem dort und habe im Rahmen meiner Hoteltests eines meiner persönlichen Highlights für 2018 kennengelernt. Unter dem Namen Gasthof Zufriedenheit verbirgt sich in etwa 200 Meter Distanz zum Dom inmitten der Altstadt ein bereits seit 1853 existierendes Hotel, das jedoch in 2017 komplett neu eröffnet wurde nach umfassenden Renovierungen und Umbauten. Herausgekommen ist ein charmantes, sehr stylishes Boutiquehotel. Es gibt in Summe 15 Zimmer und 2 Suiten. Auf Booking.com hat das Hotel eine ausgezeichnete Durchschnittsbewertung von 9,4 erhalten. Insbesondere die Lage ist bemerkenswert.

 

Wenn man in das Hotel reinkommt, darf man keine große Rezeption erwarten. Vielmehr wartet eine gemütliche Sitzecke samt Schreibtisch auf Sie.

Die Zimmer

Zunächst einmal gibt es das Gartenzimmer. Es ist hell, 24 qm groß und bietet Blick auf den Hofgarten. Neben bequemen Sesseln gibt es einen kleinen Schreibtisch.

Was genau ist der Hofgarten? Es handelt sich dabei um diesen wunderbaren Innenhof des Hotels

 

Es folgt das große Doppelzimmer, das mit 28 qm etwas größer ist, ebenfalls auf den Hofgarten blickt, und sonst auch eine ähnliche Ausstattung mit mehr Platz bietet.

Es folgt das Deluxe Doppelzimmer. Mit 38 qm ist es erheblich größer und bietet einen Blick auf den Steinweg (die Fußgängerzone). Hier gibt es eine richtige Sitzgruppe sowie einen Frühstückstisch. Die Bäder haben teilweise auch eine Badewanne zusätzlich zur Dusche. Der Blick ist nicht wirklich relevant – sollte also kein Entscheidungsmerkmal hier sein. Die Größe hingegen schon.

 

Danach folgen dann die zwei Suiten. Die Preisunterschiede sind nicht so massiv, so dass ich IMMER die Suiten empfehlen würde. Denn die sind wirklich jeden Cent wert.

Die Suiten sind etwa 60 qm groß. Der Blick ist ehrlich gesagt nicht so relevant, ob nach vorne oder nach hinten. Das was überzeugt, ist in erster Linie das Innenleben der Suiten. Hier sieht man das Etrée, eine kleine Sitzgruppe und dann die Treppe, die zum eigentlichen Zimmer führt. Diese Gestaltung auf zwei Ebenen in Kombination mit den Dachschrägen und der schön eingepassten Möbel macht die Suite besonders gemütlich und zu etwas Besonderem.

 

Das Zimmer selber ist schön geräumig gestaltet. Überall helle Farben mit besonderen Farbtupfern wie z. B. den pinken Sessel, den grauen Teppich, das türkise Fußteil des Bettes. Auch die Beleuchtung ist schön ausgestaltet. Ich selber achte immer sehr auf Betten. Das Bett hier sah unspektakulär aus und hatte einen Nachteil, weil es zwei Einzelmatratzen waren: Aber es war enorm bequem.

Der Schrank ist kunstvoll in die Dachschräge verbaut.

Das Bad ist geräumig und bietet Dusche, zwei Waschbecken und eine freistehende Badewanne.

 

Ich war mit 2 Kleinkindern (2 und 3 Jahre) unterwegs und die hatten in der Suite einen Riesenspaß. Denn der verwinkelte Charakter trägt nicht nur zur Gemütlichkeit bei, sondern bietet auch beste Möglichkeiten, herumzutollen, sich zu verstecken etc. Das ist jetzt natürlich für die meisten kein Kriterium, aber es soll zeigen: Die Suite ist nicht nur für Paare geeignet, sondern auch für Familien.

Essen

Auch das Restaurant im Gasthof Zufriedenheit ist attraktiv. Insbesondere, wenn es die Temperaturen zulassen und man im wunderschönen Innenhof im Freien sitzen kann. Allerdings muss ich fairerweise sagen, dass ich mir nur Speisekarte und Setting an dem Tag ansehen konnte. Doch das klang alles sehr vielversprechend.

 

Fazit

Natürlich gibt es die exklusiven 5 Sterne Boutiquehotels in den bekanntesten Städten der Welt. Und natürlich haben die in einigen Aspekten noch einmal ganz andere Möglichkeiten. Doch eben auch ein komplett anderes Preislevel. Hier war es so, dass ich in Naumburg nie so ein tolles Zimmer erwartet hätte, wie ich es bekommen habe. Ich habe mich sofort in das Hotel verliebt: Direkt in Laufweite zum beeindruckenden Dom, freundliches Personal, klein aber fein und ein Zimmer, in dem wir uns alle extrem wohlgefühlt haben. Ich kann daher jedem empfehlen, einmal einen Ausflug nach Naumburg und das nicht allzu weit entfernte Leipzig (ca. 70 km) zu machen. Es lohnt sich. Ich werde bestimmt wiederkommen.

Ihr erster Schritt zum Luxusreisen-Insider

Sie möchten regelmäßig über exklusive Reisedeals und Themen wie Business und First Class Flüge, Luxushotels und Vielfliegerstatus informiert werden? Dann registrieren Sie sich für unseren kostenlosen First Class & More Newsletter.

Hinweis: Wenn der Newsletter Ihnen nicht zusagen sollte, können Sie sich jederzeit unkompliziert mit einem Klick wieder abmelden. Sollten Sie bereits Premium-Mitglied sein, dann erhalten Sie automatisch den Premium-Newsletter.

Please wait...