Stadt-Profil

Calgary

Calgary befindet sich im kanadischen Alberta zwischen den imposanten Rocky Mountains und dem Flachland. Mit ihren beinahe 1,1 Millionen Einwohnern handelt es sich um die viertgrößte Stadt des Landes. Gleich zwei Flüsse suchen sich ihren Weg durch die Stadt, der größere Bow River sowie der kleinere Elbow River. Das Gebiet ist seit mind. 11.000 Jahren besiedelt, bis dahin lassen sich nämlich die Spuren der ersten Einwohner, der Blackfoots, zurückverfolgen. Ab 1860 entdeckten die ersten weißen Siedler das Gebiet für sich und die Ölfunde im Jahr 1940 brachten wirtschaftlichen Aufschwung.

Beste Reisezeit und Klima

Das gemäßigte Klima in Calgary führt zu warmen Sommern und kalten Wintern. Im Juli wird es mit durchschnittlich 24 °C am wärmsten, aber auch in den Monaten Mai, Juni sowie August und September ist es angenehm warm und damit ideal für Sightseeing und Erkundungen der Stadt. Wer jedoch wegen des Schnees nach Kanada reist, sollte dies in den Wintermonaten tun. Zwischen November und März ist mit Schneefall und eisigen Temperaturen von bis zu -14 °C zu rechnen.

Calgary-Weather-table-725px

Sehenswürdigkeiten

Calgary Tower

Calgary-Tower-725x310px

Die beliebteste Sehenswürdigkeit von Calgary ist der 191 Meter hohe Calgary Tower. Er ist das Wahrzeichen der Stadt und bietet mit seiner Aussichtsplattform nicht nur einen tollen Blick auf die Stadt, sondern bei gutem Wetter auch auf die imposanten Rocky Mountains. Den 360°-Panoramablick genießt man sowohl von den beiden Aussichtsplattformen, von denen die höhere auch über eine Cocktailbar verfügt, als auch von dem Drehrestaurant SKY 360. Darüber hinaus sorgt der Glasboden auf der Terrasse für zusätzlichen Nervenkitzel. Wer mehr über die Geschichte der Stadt lernen möchte, kann hier auch an einer kostenlosen Führung teilnehmen. Zudem steht für Touristen im Erdgeschoss des Towers ein Besucherzentrum zur Verfügung. Weitere Informationen zu den Öffnungzeiten und Kosten finden sich hier.

Peace Bridge

Peace-Bridge-725x310px

Die Fußgängerbrücke sticht vor allem aufgrund ihres futuristischen Äußeren hervor und ist daher auch ein beliebtes Fotomotiv bei Besuchern. Auf ihr kann seit 2012 der Bow River überquert werden und zwar bei jedem Wetter. Denn die Brücke verfügt über ein Glasdach sowie eine schöne Beleuchtung bei Nacht. Darüber hinaus gibt es gesondere Wege für Fußgänger und Radfahrer.

Fort Calgary

Fort-Calgary-725x310px

Im Osten der Stadt kann die Vergangenheit von Calgary wiederentdeckt werden. Vor allem für Familien gibt es hier viel zu sehen. Das kleine, hölzerne Fort wurde im Jahr 1875 von der Polizei errichtet und legten damit den Grundstein für die heutige Stadt. Im Jahr 1888 kamen die umliegenden Baracken dazu. Auf interaktiven Ausstellungen, Workshops oder einer geführten Tour wird die vergangene Historie wieder lebendig. Das Fort hat täglich zwischen 9 und 17 Uhr geöffnet, die Eintrittspreise finden sich hier.

Lougheed House

Lougheed-House-725x310px

Das historische Gebäude wurde im Jahr 1891 für den damaligen Senator errichtet und ist dementsprechend pompös und weitläufig. Nach dem Tod des Senators und seiner Frau wurde es als Ausbildungszentrum und Hauptquartier des Roten Kreuzes genutzt, heute ist es eine beliebte Sehenswürdigkeit der Stadt. Auf einer geführten Tour kann man das Gebäude und den dazugehörigen Garten entdecken, zudem locken verschiedene Ausstellungen sowie ein Restaurant viele Besucher an. Hier gibt es weitere Informationen zu den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen.

Rocky Mountains

Rocky-Mountains-725x310px

Nur etwa 80 Kilometer von Calgary entfernt, befinden sich die eindrucksvollen Rocky Mountains, deren Besuch ein Muss ist, wenn man sich in Calgary aufhält. Das Felsengebirge entstand vor ca. 70 Millionen Jahren und war ursprünglich so hoch wie der Himalaya. Ein Dehnungsprozess verminderte die Höhe des Gebirges, dafür erstreckt es sich heute von New Mexico durch die USA bis nach Kanada. Während im Sommer glasklare Gebirgsseen und grüne Wanderwege zum Entdecken einladen, kommen in der Winterzeit Skifahrer voll auf ihre Kosten. Zudem befinden sich zahlreiche Nationalparks in den Rocky Mountains. Von Calgary sehr gut zu erreichen ist der Banff-Nationalpark – der drittälteste Nationalpark der Welt sowie UNESCO Weltkulturerbe. Neben einem eindrucksvollen Naturschaupiel kann man hier auch allerhand Tiere, wie Elche, Schwarzbären, Grizzlys, Luchse, Wölfe oder Wapiti zu Gesicht bekommen.

Hotelempfehlungen

Le Germain Calgary (4 Sterne)

Le-Germaine-725x310px

Mehr erfahren

Sheraton Suites Calgary Eau Claire (4 Sterne)

Sheraton-725x310px

Mehr erfahren

Kensington Riverside Inn (4 Sterne)

Kensington-725x310px

Mehr erfahren

Hyatt Regency Calgary

Hyatt-Regency-725x310px

Mehr erfahren

Please wait...